compressed-air-monitoring-and-leakage-management.jpg

Übersicht

Druckluft kommt in vielen Branchen überall zum Einsatz. Sie lässt sich leicht erzeugen, transportieren und sicher handhaben und kann eine Vielzahl von Maschinen und Werkzeugen antreiben.

Druckluft hat aber auch einen großen Nachteil: Vergleicht man den Energieverbrauch am Kompressor mit der tatsächlichen Nutzleistung im Verbraucherprozess, so ist sie die am wenigsten effiziente Form von Energie.

Wenn es darum geht, die Effizienz zu verbessern und die Energiekosten zu senken, weisen Druckluftsysteme also das größte Verbesserungspotenzial auf. Innerhalb eines Druckluftsystems bringt die Reduzierung von Leckagen den größten Nutzen.

Messen ist der erste Schritt zu Effizienz

Um den Wirkungsgrad einer Anlage zu steigern, muss man den Fluid- und damit den Energiestrom kennen. Durch umfassendes Durchflussmonitoring können Betreiber von Druckluftsystemen die Erzeugung, Verteilung und den Verbrauch in allen Produktionsbereichen des Unternehmens leicht überwachen.

Vor allem können mit einem präzisen und für niedrige Durchflüsse geeigneten Monitoring-System, das auch außerhalb der Betriebszeiten den Durchfluss verfolgt, Leckagen erkannt werden.

Eingriffsfreier Ultraschall-Durchflussmesser – die bessere Technologie

Die Überwachung von Druckluftsystemen ist natürlich für die meisten Unternehmen kein neues oder unbekanntes Thema. Doch viele Anwender kämpfen mit den Einschränkungen und Nachteilen herkömmlicher Druckluftmessgeräte.

Genauigkeit, Stabilität gegen Langzeitdrift, Unempfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit und Schmutz sowie Störfestigkeit bei Druckschwankungen sind nur einige der Anforderungen, die ein Messgerät für eine vernünftige Bilanzierung erfüllen muss.

Mit dem FLUXUS G721 CA und seinem Laufzeitverfahren bietet FLEXIM die bestmögliche technische Lösung für diese Aufgabe.

Portabler Druckluftmesser – flexibel und wirtschaftlich

Um noch leichter Einsparpotenziale zu erkennen, bietet FLEXIM mit seinem portablen FLUXUS G601 CA die perfekte Lösung für eine flexible Druckluftmessung. Dieses Multitalent wurde für Energiemanager konzipiert und kann Druckluft und andere Gase, Flüssigkeiten und sogar Wärmeströme messen.

In Kombination mit einem bereits vorhandenen Monitoring-System liefert das Messgerät dort, wo eine stationäre Installation nicht kosteneffizient wäre, die erforderlichen Daten zur Leckageerkennung und -analyse. Sobald die Messung in einem Systembereich abgeschlossen ist, kann das Gerät zur weiteren Optimierung problemlos an anderer Stelle eingesetzt werden.

Vorteile

  • Eingriffsfreier, einfach zu installierender Druckluft-Durchflussmesser
  • Online-Druck- und -Temperaturkompensation
  • Hohe Genauigkeit (Messwertabweichung von 1-2 %)
  • Leistungsstark bei niedrigen Durchflüssen ab 0.01 m/s
  • Kein Fluidkontakt – unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit, Öl und Schmutz
  • Langzeitdriftstabil – keine regelmäßige Neukalibrierung erforderlich
  • Stationäre und portable Lösungen für den flexiblen Einsatz