September 13, 2021

unbenannt-2_4.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Eingriffsfrei und eigensicher
Explosionsgeschützter Durchflussmesser für Flüssigkeiten, Gase und Dampf


Mit dem FLUXUS F/G831 präsentiert FLEXIM fortschrittlichste Durchflussmesstechnik für den Einsatz in Gefahrenbereichen. Das neue Ultraschallsystem misst Flüssigkeiten, Gase und Dampf und ist zugelassen für den Betrieb im explosionsgefährdeten Bereich der ATEX- bzw. IECEx-Zone 1. Die Durchflussmessung erfolgt eingriffsfrei mit außen auf der Rohrleitung montierten Ultraschallsensoren. FLUXUS F/G831 verfügt über zwei eigensichere (Ex-ia) Prozesseingänge zum Anschluss von Druck- und Temperatursensoren. Dadurch kann der Messumformer unmittelbar Massenstrom oder Normvolumenstrom bestimmen und ausgeben.

Die neue Gerätserie wurde speziell für anspruchsvolle Messaufgaben in herausfordernden Umgebungen entwickelt. Im Inneren des druckfest gekapselten Gehäuses sorgt ein digitaler Signalprozessor für höchste Messperformance. Die extrem schnelle Messwertausgabe erlaubt die präzise Erfassung selbst hochdynamischer Prozesse. Bei ungünstigen Messstellen gewährleistet die integrierte Störstellenkorrektur eine gute Messgenauigkeit. Weiterhin unterstützt der Hochleistungsprozessor die schnelle Umschaltung zwischen zwei Messkanälen. Die synchrone Mehrkanalmessung ermöglicht die unmittelbare Kompensation von Messwertschwankungen, die von Störungen des Strömungsprofils durch Turbulenzen oder schwierigen Einlaufbedingungen herrühren. Wie bei sämtlichen Durchflussmessern der FLUXUS-Serie sind auch die Ultraschallsensoren des FLUXUS F/G831 in der Fabrik gepaart und verfügen über eine Temperaturkompensation gemäß ANSI / ASME MFC 5M. Beides bildet die Grundlage für absolute Nullpunktstabilität und genaue bidirektionale Durchflussmessung über einen sehr großen Messbereich. Messumformer und Sensoren werden bei FLEXIM in einem patentierten Verfahren unabhängig voneinander und ohne den Einfluss applikativer Störgrößen kalibriert. Dadurch ist im Feld jederzeit höchste Messgenauigkeit gewährleistet, egal, in welcher Kombination das Messsystem eingesetzt wird.

FLUXUS F/G831 unterstützt diverse Protokolle zur bidirektionalen Kommunikation wie Modbus, Profibus, Foundation Fieldbus and HART. Darüber hinaus bietet er auch die Möglichkeit zur Parametrierung sowie kabellosen Übermittlung von Messwerten und interner Diagnosedaten via WLAN. Mit der Software FluxDiag können die Daten komfortabel auf dem Notebook oder am PC visualisiert und ausgewertet werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Gratis Webinar!

Dr. Ingo Nickel, Marktmanager Chemische Industrie bei FLEXIM, wird die neue Durchflussmesserserie am 23. September 2021 in einem Webinar vorstellen (englischsprachig, zwei Termine um 09:00 und 16:00 Uhr MESZ). Hier geht es zur Anmeldung.