flexible-and-non-invasive-energy-management-bmi.jpg

Übersicht

Die Senkung des Energieverbrauchs und der Energiekosten ist für alle Branchen von großem Interesse. Energieeffizienz und die effiziente Nutzung jeder Kilowattstunde Energie sind heute wichtiger denn je – ob zur Einhaltung von Energievorschriften und -normen oder zur Verbesserung der CO2-Bilanz und des Geschäftsergebnisses eines Unternehmens.

Die ISO 50001 und Energiemanagementsysteme wie EMAS sind die mächtigsten Organisationsinstrumente, um Effizienzziele zu erreichen. Die Einführung und Pflege eines Energiemanagementsystems kann jedoch eine Herausforderung sein, was die Ermittlung der erforderlichen genauen Energieverbrauchsdaten anbelangt.

Messen ist der erste Schritt zu Effizienz

Um die Effizienz zu steigern, muss man zunächst die aktuelle Situation analysieren. Das bedeutet, Messstellen zu installieren, um Erkenntnisse über die Energieströme der Kessel, Kühlaggregate und Klimageräte zu gewinnen, die die Verbraucher des Systems versorgen.

Dies kann angesichts der vielen verschiedenen Energieströme in Heiz- und Kühlsystemen, Druckluftleitungen, Dampfversorgungs- oder Hochtemperatur-Wärmeträgerölanlagen zu einer gewaltigen und schwer zu bewältigenden Aufgabe werden. Jede dieser Applikationen hat ganz spezielle Eigenschaften und Anforderungen, die bei der Auswahl eines Messsystems berücksichtigt werden müssen.

Laufzeitmessung – der Alleskönner

Für all diese Applikationen bietet FLEXIM die perfekte Lösung – eingriffsfreie Ultraschallmessung nach dem Laufzeitverfahren. Da sich dieses Messverfahren für Flüssigkeiten, Gase und Dampf bei Temperaturen von -40 bis 240 °C und sogar höher eignet, ist es ein wahrer Alleskönner.

FLUXUS-Messgeräte können den Massenstrom, Volumenstrom und Normvolumenstrom von Flüssigkeiten, Gasen und Sattdampf messen. Darüber hinaus lassen sich mit dem integrierten Energierechner bequem die Wärmeströme für Heiz- und Kühlapplikationen oder ganze Kälteanlagen ermitteln.

Das bedeutet: ein Hersteller, ein Messgerät, alle Applikationen.

Die Übertragung der Messdaten an das Energiemanagementsystem ist denkbar einfach, da der leistungsstarke Messumformer von FLEXIM Temperatur- und Druckeingänge zur Online-Kompensation nutzt und die Daten über moderne Datenschnittstellen wie BACnet und Modbus sendet.

Portable Durchfluss- und Energiemessgeräte – flexibel und wirtschaftlich

Um sämtliche Energieströme in einem Unternehmen hundertprozentig zu erfassen, sind oft unverhältnismäßig viele Messgeräte erforderlich. Es gibt jedoch eine komfortable Lösung, um möglichst nah an die 100 % heranzukommen – temporäre Messungen mit portablen Geräten.

Auch die ISO 50001 besagt, dass temporäre Messungen geeignet sind, um Daten zu erzeugen und daraus Energieleistungskennzahlen (EnPI) zu berechnen.

Mit den portablen Messgeräten der Serie FLUXUS F/G 601 bietet FLEXIM Energiemanagern schlagkräftige Unterstützung. Der vielseitige FLUXUS G601 CA wurde speziell zur Messung von Druckluft, Flüssigkeiten und Energieströmen konzipiert. Und mit dem FLUXUS G601 ST ist sogar ein portables Dampfmessgerät verfügbar. Wie auch immer die Applikation aussehen mag, dieser Messumformer erledigt den Job.

Der interne Messwertspeicher speichert sämtliche Messungen. Anschließend können die Daten mithilfe von FLEXIM's funktionsstarken Programm FluxDiag mit ein paar Mausklicks extrahiert, angezeigt und analysiert werden.

Da die meisten Energiemanagement-Softwareprogramme externe Daten importieren können, lassen sich diese im Excel- oder CSV-Format problemlos in das Energiemanagementsystem des Unternehmens integrieren.

Flexible and non-invasive Energy Management

Vorteile

  • Ein Messverfahren für alle Fluidenergieströme
  • Alle flüssigen Fluide – von Reinstwasser über Glykol-Wasser-Gemische bis hin zu Wärmeträgerölen
  • Gase wie Druckluft, technische Gase und gasförmige Kältemittel
  • Sattdampf und gereinigter Dampf bis 180 °C
  • Eingriffsfrei – einfache Installation bei laufendem Betrieb
  • Kein Verschleiß – zuverlässige, langzeitstabile Werte
  • Rückführbare Kalibrierung von Messumformern und Sensoren – höchste Präzision